Kleines Review Mageia 5

Mageia_logo
Mageia Atelier Team Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0

Lange ist es her das ich was geschrieben habe. Nun ja viel zu tun ihr kennt das bestimmt.

Ich gebe euch mal einen kurzen Blick in das Linux/GNU Mageia 5 . Ich selbst habe es mit Gnome Oberfläche am laufen.

Release war der 20.06.2015 und der Support läuft bis zum Dezember 2016.

Ich erzähle jetzt mal nichts über den üblichen Kram , den eh jedes Linux Distribution mit sich bringt.

Auch die Gnome Oberfläche(GTK 3.x) dürfte vielen bekannt sein.

Warum ich kein KDE benutze ? Nun die meisten packen KDE rein und passen nichts an, dann ist es hässlich.

KDE ist mächtig aber in meinen Augen schafft nur openSUSE das richtig anzupacken.

Was macht also Mageia 5 anders ?

Als erstes ist zu erwähnen das es ein reines Community Projekt mit einer Non-Profit Organisation ist.

Im OS selbst gibt es ähnlich wie z.b. in openSUSE mit „Yast“ das Mageia Kontrollzentrum worüber ihr alle Einstellungen bequem und einfach einstellen könnt. Sehr komfortabel & Übersichtlich ! Mageia ist eine .rpm Distro wie z.b. openSUSE , also etwas anders als z.b. Ubuntu (.deb)

Mageia Kontrollzentrum

Es läuft super stabil und das erste mal hatte ich eine reine „Out of the Box“ Erfahrung. Es lief alles ! In vielen anderen Distro`s gab es immer kleine „zipperlein“ wo etwas nicht zufrieden stellend lief (Alle gängigen mal getestet z.b. Ubuntu/Mint/openSUSE/Deepin & noch andere). AMD Grafik (HD6970) läuft ! Asus Soundkarte läuft ! Steam läuft ! Abstürze oder Hänger ? Fehlanzeige ! Großartige Arbeit !

Ich kann nur empfehlen es mal Auszuprobieren !

Mageia Seite

Distrowatch -Überblick von Linux Distributionen

 

 

Ubuntu Phone & Flash Sales

Tja einige haben darauf gewartet & ich auch.

Das Ubuntu Phone !

Die Firma bq aus Spanien hatt als erste das Vergnügen für den Release verantwortlich zu sein und sich für sogennante „Flash Sales“ entschieden. Ob das eine gute Entscheidung war weis ich nicht, mir persönlich missfält sowas.

 Nun also hieß es am 11.02.2014 um 9:00 am Start sein… war ich… und dann gings los.. Continue reading „Ubuntu Phone & Flash Sales“

So nun aber .. ein Update

So heute mal wieder bisschen Zeit gefunden für ein Update.

Ausserdem habe ich mich für eine wesentlich simplere Optik der Seite entschieden.

Dies sollte auch mit mobilen Geräten besser Harmonieren.

Neue Bilder findet Ihr in der Natur & Portrait Gallerie.

Viel Spass 🙂

Android zu Linux (Ubuntu 14.04 Unity) – Dateien simpel kopieren ohne Kabel

Vor einiger Zeit hatte ich das KDE- Connect erwähnt um simpel eine Verbindung zwischen einem Android Smartphone und einem Linux mit KDE Oberfläche herzustellen.Leider finde ich KDE nur auf openSUSE toll und ich habe mich mit der Unity Oberfläche von Ubuntu angefreundet , womit das Tool KDE-Connect leider nicht brauchbar ist.Aus diesem Grund habe ich mal ein bisschen umgesehen und habe eine nette Möglichkeit gefunden ,zumindest Dateien schnell und ohne Kabel zu meinem Ubuntu Desktop zu übertragen.Der Vorgang an sich ist recht Simpel und erfordert außer einer App auf dem Smartphone nichts weiter.Die ganze Übertragung findet dann über SSH statt.

Vorbereiten :

Als erstes benötigt man die App SShelper
Das Smartphone muss sich im selben WLan  befinden wie der PC

To Do:

  1. Beim ersten Start richtet sich die App automatisch ein , klickt dann auf den Schraubenschlüssel.
  2. Oben rechts seht ihr die IP des Smartphones z.b. 192.168.1.111 und kurz darunter den SSH ServerPort (in der Regel 2222).
  3. Nun den Dateimanager öffnen und dort mit dem Tastenkürzel strg-l die Ort Leiste „öffnen“ gebt dann die IP des Smartphones inkl. Port Nr an. z.b. 192.168.1.111:2222
  4. Bei der folgenden Meldung klickt ihr auf „Dennoch verbinden“. Benutzername ist nicht definiert , könnt also irgendetwas eingeben das Passwort ist „admin“.
  5. Und schwubs seit Ihr auf eurem Telefon und könnt Daten kopieren.

Zwar keine so coole Lösung wie KDE-Connect , aber immerhin kein Kabelquark und ohne großartige Software Installationen schnell zu erledigen.

Viel Spass 🙂

Linux-Android-KDE Connect – Eine schöne Verbindung

An dieser Stelle möchte ich mal auf eines der besten (in meinen Augen) Tools hinweisen die es für Linux mit KDE Oberfläche gibt.
An sich simpel , doch wie ich finde mit die praktischste Umsetzung um ein Android Smartphone mit dem PC zu verbinden.Vorrausetzung ist ein Linux PC mit KDE OBerfläche und ein Android Gerät mit der zugehörigen KDE Connect App.Ist beides eingerichtet müssen sich beide Geräte im gleichen WLan Netz befinden um eine Verbindung aufzubauen.Ist dies erledigt zeigt ein kleines Wideget auf dem PC Status Informationen vom Smartphone an , z.b. Akkustand , eingehende Nachrichten & Mails.Aber nicht nur das , aufgrund der Sharing Option kann man bequem Dateien wie Fotos etc. vom Smartphone auf dem PC Übertragen , auch Url`s über die zwischenspeichern Funktion lassen zwischen beiden Geräten teilen. Ein schöner Clou ist auch die Remote funktion für z.b, Amarok  oder die Einstellung , das die Musik leiser oder ausgestellt wird ein Anruf eingeht finde ich recht nett.

Ich benutze es unter openSUSE 13.1 und einem Samsung Galxy Note2 seit mehreren Wochen und ich möchte es nicht mehr missen.

Es wird weiter drangefeilt um weitere Funktionen hinzuzufügen.

Mehr Infos in Englisch:

Hier das Wiki Hier der Blog vom Ersteller

Hier noch ein kurzes Video :

KDE-Connect Video